Neapel – Essener schauen auf Lisa Höpink für morgigen Finalabschnitt 

05/07/2019

Am 2. Wettkampftag konnte sich Lisa Höpink (SG Essen) mit zwei starken Leistungen für das morgige Finale über die 100m Freistil behaupten.

Im Vorlauf schlug sie mit persönlicher Bestzeit 55:07 Sekunden als 1. an. Im späteren Halbfinale konnte sie ihre starke Leistung nochmal unter Beweis stellen und sicherte sich mit 55:23 Sekunden als drittschnellste eine der mittleren Bahnen für das kommende Finale am Samstag um 19:21 Uhr.

Die am Bundesstützpunkt trainierende Anna Kroniger (SV Blau-Weiss Bochum) schlug über die 100m Brust mit einer guten Zeit von 1:10,66 Minuten an. Leider hat es in dem stark besetzten Feld nicht fürs Halbfinale gereicht. Zum Weiterkommen hätte sie eine Zeit von 1:09,82 Minuten benötigt. Ihre Hauptstrecke 200m Brust wird sie am Sonntag bestreiten.

Etwa 4.500km weiter gen Osten in Kasan, schwamm Rosalie Kleyboldt, die auch am Bundesstützpunkt unter Nicole Endruschat trainiert, die 200m Freistil in 2:02,85 Minuten. Ihre Zeit hätte eigentlich zum Einzug ins Halbfinale gereicht, aber es waren zwei andere deutsche Damen schneller, sodass Rosalie Pech hatte, da sich pro Nation nur zwei Schwimmerinnen für die Halbfinals qualifizieren können. Isabel Gose und Maya Tobehn haben sich nun aber auch als erste (1:59,77) und zweite (2:00,34) fürs Finale qualifiziert!