Acht Athleten vom Bundesstützpunkt Essen im Juli in aller Welt unterwegs

05/06/2019

Im Juli werden Schwimmerinnen und Schwimmer vom Bundesstützpunkt Essen in aller Welt unterwegs sein.

Alle Qualifikationsfenster für die großen internationalen Wettbewerbe sind nun geschlossen. Hier die Übersicht aller Qualifikationen unserer Sportler:
JEM (03.-07.07. in Kazan):

Der Deutsche Schwimm-Verband hat 27 junge Schwimm-Talente für die Junioren-Europameisterschaften 2019 nominiert, die vom 1. bis 7. Juli im russischen Kasan ausgetragen werden. Mit dabei: Rosalie Kleyboldt vom SC Wiesbaden, die am Bundesstützpunkt Essen trainiert.

Die Universiade – die Weltsportspiele der Studenten – findet in diesem Jahr vom 4. bis 10. Juli statt. 14 Schwimmerinnen und Schwimmer hat der Allgemeine Deutscher Hochschulsportverband in Abstimmung mit dem Deutschen Schwimm-Verband für die Titelkämpfe im italienischen Neapel nominiert. Vom Bundesstützpunkt Essen mit dabei sind Katrin Demler und Lisa Höpink – beide SG Essen – sowie Anna Kroniger vom SV Blau Weiß Bochum.

Die Schwimm-Weltmeisterschaften 2019 werden vom 21. bis zum 28. Juli 2019 im südkoreanischen Gwangju ausgetragen. Von der SG Essen mit dabei sind: Marius Kusch, Max Pilger, Damien Wierling und Poul Zellmann.

 

Lisa Höpink (links oben) startet bei der Universiade in Neapel; Rosalie Kleyboldt (links unten) ist bei den Junioren-Europameisterschaften am Start; Poul Zellmann (rechts oben) und Damian Wierling (rechts unten) treten bei den Schwimm-WM an. (Foto: Thomas Stuckert)