SG Essen

Facebook

Aktuelles

Talente der SG Essen holen bei DM der Jahrgänge 17 Medaillen (Pressespiegel)

Heute auf www.waz.de und in der WAZ/NRZ – Lokalsport in Essen

von Rolf Hantel

Bei der DM der Jahrgänge beweist die SG Essen, dass sie im Nachwuchsbereich gut aufgestellt ist. Es gab viele persönliche Bestleistungen.

EA4A4584_djm2017_droll_100br_stuckert_web_

Isabell Droll (SGE/ rote Kappe) schwamm in Berlin zweimal ganz nach vorn.Foto: Thomas Stuckert

Der Nachwuchs der Startgemeinschaft Essen hat seine Prüfung bestanden. Mit 41 Talenten war die SGE zu den deutschen Mannschaftsmeisterschaften nach Berlin gereist, mit 17 Medaillen kehrte die Mannschaft zum Bundesstützpunkt nach Rüttenscheid zurück. „Damit bin ich sehr zufrieden“, sagt Trainerin Kerstin Vogel, die gemeinsam mit Sarah Poewe, Vanessa Knoll, Felix Kusznierz und Francisco Frederico das Team betreute. „Die Leistungen waren zumeist extrem gut.“

Viele persönliche Bestzeiten standen nach den Titelkämpfen in Berlin bei den Essenern zu Buche. „Und die meisten von uns waren noch schneller, als wir es erwartet hatten“, lobt Vogel. Manchmal habe am Ende zwar auch mal das Quäntchen Glück gefehlt, wenn es um den Podestplatz ging. „Aber zwei Drittel von uns kamen unter die Top-Ten, das ist schon eine sehr hohe Quote. Und die Medaillen sind auf vielen Schultern verteilt, was uns optimistisch stimmt für die Zukunft.“

Isabell Droll eine der vielen positiven Überraschungen

Isabell Droll gehört ganz sicher zu den positiven Überraschungen. Sie gewann die einzigen beiden Titel für die SGE. Und das bei ihrer ersten deutschen Jahrgangsmeisterschaft überhaupt. Gleich am ersten Wettkampftag holte Droll das erste Gold über 100-m Brust. Die jüngste Starterin der SG Essen machte es allerdings richtig spannend. Erst auf den letzten 25 Metern drehte sie auf, löste sich vom Feld und siegte in 1:14,23 Minuten.

Am letzten Wettkampftag setzte sich Droll auch über 200-m Brust durch. Mit einer Zeit von 2:40,81 Minuten ließ sie Luca Braun (SSG Reutlingen/Tübingen) um fast drei Sekunden hinter sich. Über die 50-m Brust holte Droll noch Bronze.

GoldIsabell Droll (Jg. 2004) über 100-m Brust, über 200-m Brust. SilberSophia Beckers (Jg. 2001) über 200-m Rücken. Marc Brock (Jg. 2000) über 400-m Lagen. Isabell Droll (Jg. 2004) über 50-m Brust. Laura Fobbe (Jg. 2000) über 100-m Rücken, über 50m Rücken. Delaine Goll (Jg. 1999) über 100-m Brust, über 50-m Brust. Andreas Rossa (Jg. 1999) 400-m Lagen. BronzeSophia Beckers (Jg. 2001) über 100-m Rücken. Marc Brock (Jg. 2000) über 200-m Rücken. Leonie Göbels (Jg. 2000) über 200-m Rücken. Delaine Goll (Jg. 1999) über 200-m Brust in 02:33,54. Noa Hörster (Jg. 2000) über 200-m Brust. Ivana Janssen (Jg. 2000) 50-m Freistil. Franke Wilke (Jg.2002) 200-m Freistil.