SG Essen

Facebook

Aktuelles

SG Essen mit überzeugender Leistung bei NRW-Titelkämpfen (Pressespiegel)

Auch ohne die Top-Athleten Lisa Höpink, Max Pilger, Damian Wierling und Poul Zellmann, die nach ihrer Weltcup-Tour durch Asien derzeit im Trainingslager im Osten Australiens weilen, lieferte die Startgemeinschaft Essen bei den NRW-Kurzbahnmeisterschaften in der Wuppertaler Schwimmoper einen überzeugenden Auftritt ab.

Marc Brock (Jg. 2000) holte sich zwei NRW-Titel in der offenen Klasse über 100 Meter Rücken (55,36 Sek.) und 200 Meter Rücken (2:00,21 Min.). Darüber hinaus gewann der Youngster zwei weitere Titel in der Jahrgangswertung über 800 Meter Freistil (8:11,85 Min.) und 400 Meter Freistil (3:55,43 Min.).

Sophia Beckers (Jg. 2001) wurde Landesmeisterin in der offenen Klasse über 200 Meter Rücken (2:11,90 Min.) und belegte im offenen Finale über 100 Meter Rücken (1:02,38 Min.) Platz drei.

Michelle Lambert (Jg. 1994) landete in den Finals über 200 Meter Brust (2:27,83 Min.) und über 100 Meter Brust (1:09,22 Min.) jeweils auf dem Silberrang, im Brust-Sprint kam sie zudem als Dritte ins Ziel (32,31 Sek.).

(…)

Jugendmeeting in Bonn

Die SG Essen scheint gerüstet zu sein für die Deutschen Kurzbahn-Meisterschaften Mitte Dezember in Berlin. Trainer Francisco Frederico war nur mit einem kleinen, vierköpfigen Aufgebot zum 40. Internationalen Jugendmeeting nach Bonn gefahren. Alice Ruhnau (Jg. 1995), Delaine Goll (Jg. 1999), Ivana Janssen (Jg. 2000) und Noa Hörster (Jg. 2000) sollten im dortigen Frankenbad die Form testen und Wettkampfhärte bekommen.

Und das Quartett lieferte. „Das war ein sehr erfolgreicher Auftritt für uns mit vielen Bestzeiten“, freut sich der Trainer.

Alice Ruhnau gewann sowohl über 50 Meter Brust (31,52 Sek. ) als auch über die 100 Meter (1:08,35 Min.) die Endläufe. Über 100 Meter Freistil wurde sie Zweite (57,19 Sek.).

Ivana Janssen gewann das Finale über 100 Meter Freistil und blieb sowohl im Vorlauf (56,25 Sek.), als auch im Finale (56,80 Sek.) unter 57 Sekunden. Im Freistil-Sprint holte sie Silber (25,74 Sek.).

Zwei Rekorde durch Delaine Goll

Delaine Goll setzte in ihrer Altergruppe (Jg. 1996 und jünger) gleich zwei neue Bestmarken. Über 200 Meter Brust schwamm sie der Konkurrenz auf und davon und stellte mit 2:28,53 Minuten einen Meeting-Rekord auf. Im Finale über 100 Meter Brust sichert sie sich Silber in 1:09,14 Minuten, was eine neue persönliche Bestzeit ist. Zudem stellte Goll für ihre Altersgruppen damit einen weiteren Meetingrekord auf. Über 50 Meter Brust holte sie Bronze (32,65 Sek.).

Noa Hörster schwamm über 50 Meter Brust (33,90 Sek.) und über 100 Meter Brust (1:11,76 Min) persönliche Bestzeit.

Mehr lesen: https://www.waz.de/sport/lokalsport/essen/sg-essen-mit-ueberzeugender-leistung-bei-nrw-titelkaempfen-id212691341.html