SG Essen

Facebook

Aktuelles

SG Essen dominiert bei NRW-Meisterschaften 2015 (Pressespiegel)

Heute auf www.swimsportnews.de

von Daniela Kapser

Hendrik Feldwehr, Dorothea Brandt, Lisa Höpink, Christian vom Lehn (Fotos und Collage: Thomas Stuckert)

Hendrik Feldwehr, Dorothea Brandt, Lisa Höpink, Christian vom Lehn (Fotos und Collage: Thomas Stuckert)

(10.05.2105) In den vergangenen beiden Tagen wurden in Warendorf die nordrhein-westfälischen Meister der Jahrgänge (Frauen: 2000, 1999, 1998, 1996/97 sowie Männer: 1998, 1997/96) und  der offenen Klasse ermittelt. Dabei konnten vor allem die Athleten der SG Essen fleißig Medaillen sammeln.

Zwei Tage lang wurde in Warendorf um die  Meistertitel des Landes Nordrhein-Westfalen geschwommen. Am Ende war die SG Essen im Medaillenspiegel klar vorne, obwohl die Aushägeschilder Dorothea Brandt, Hendrik Feldwehr, Christian vom Lehn und Lisa Höpink nur am ersten Tag an den Start gingen.

(…)

Schon am ersten Wettkampftag dominierten die Essener. Die 200m Lagen der Frauen gewann Lisa Höpink in 2:17,25 Minuten, diese Strecke entschied bei den Herren Christian vom Lehn (2:06,01) für sich. Auch auf weiteren für ihn ungewohnten Strecken präsentierte sich der Brustschwimmer an diesem Tag und gewann dabei die 100 m Schmetterling in der offenen Klasse in 55,70 Sekunden, wurde Dritter über die 200m Freistil (1:54,76) und war siegreich in der 4X100m-Lagenstaffel, in der er die Delphindistanz schwamm. Über die 50m Brust (28,96) musste er seinen Teamkollegen Hendrik Feldwehr (28,03) und Erik Steinhagen (28,56) den Vortritt lassen. (…)

Zwei Titel in der offenen Klasse holte sich Dorothea Brandt über die 50m Freistil in 25,53 und 50 m Brust in 31,88 Sekunden. Zweite wurde im Brustsprint die elf Jahre jüngere Alice Ruhnau von der SSG Schwimmen Münster in 32,44 Sekunden – ihre Schwester Caroline, ebenfalls SG Essen, war nicht am Start.

Viermal erfolgreich im Jahrgang 1996 war Damian Wierling, SG Essen, über die 50, 100 m Freistil und 50 und 100 m Rücken – dabei konnte der 19-Jährige in den Finalläufen der offenen Klasse mit einem zweiten Platz über die 100m Freistil in 51,43 Sekunden und zwei dritten Podiumsplätzen über die 50m Freistil in 23,67 sowie die 50m Rücken in 27,45 Sekunden überzeugen (…).

Mehr lesen auf http://www.swimsportnews.de/index.php/8-startseite/deutschland/4795-sg-essen-dominiert-bei-nrw-meisterschaften