SG Essen

Facebook

Aktuelles

Sarah Poewes Trainingsgruppe startet stark in die Kurzbahnsaison

„Wir hatten wieder einen sehr erfolgreichen Wettkampf“, freut sich Sarah Poewe, Trainerin der Jugendmehrkampf-Trainingsgruppe der SG Essen. Insgesamt 24 Gold-, 18 Silber- und 11 Bronzemedaillen holten die jungen SG-Essen-Athleten der Jahrgänge 2005 – 2007 bei den 19. Delphin-Sprinttagen am 16. und 17. September 2017 auf der kurzen Bahn im Sportbad Thurmfeld.
Der Medaillen-Regen für den die Schwimmerinnen und Schwimmer ihrer Trainingsgruppe durch ihre hervorragend Leistung sorgten, war für Sarah Poewe nur ein Grund ihnen ein großes Lob auszusprechen. „Insbesondere fand ich, dass die Kinder sich bei den Starts und Wenden seit den Stadtmeisterschaften (Anm.: d. Verf.: eine Woche zuvor am 09./10. September) deutlich verbessert haben.“ Da jetzt Kurzbahn-Saison sei, müssten sich die Schwimmerinnen und Schwimmer bei den Wenden sehr konzentrieren. „Das ist sehr gelungen!“ so das Fazit der Olympia-Medaillengewinnerin: „Es gab natürlich wieder einige hervorragende Zeiten, vor allem auf manchen Nebenstrecken der Kinder.“ Für die erfahrene Trainerin ist es wichtig, dass die jungen Athleten nicht nur alle Lagen trainieren, sondern auch bei Wettkämpfen schwimmen.

Foto im Uhrzeigersind von Juliana Dora Bocska mit der roten SG Essen-Schwimmkappe, Hannah Weiand, Sina Burchhardt, Daniel Basha, Eric Woddow, Maxim Wenzel, Jan Rogalski , Luka Popovic, Nicholas Mielke, Ella Badewitz, Marie Lindemann, Lotta Marie Schulze, Lea Kaiser, Lea-Sophie Wenzel, Juliana Dora Bocska.
Nicht auf dem Foto: Nele Behrendt, David Bauer und Henry Thiemann