SG Essen

Facebook

Aktuelles

Poul Zellmann von der SG Essen fischt bei DM erstes Gold (Pressespiegel)

Heute in der WAZ/NRZ – Lokalsport in Essen und auf www.waz.de
von Rolf Hantel

Berlin. EM-Teilnehmer zeigt starke Leistung in Berlin. Zweimal Bronze für Kathrin Demler und Freistil-Staffel sowie eine Deutsche Juniorenmeisterin.

Bedenken? Gibt’s nicht. Poul Zellmann von Startgemeinschaft Essen holte bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften in Berlin das erste Gold nach Essen. Über 400m Freistil gewann er in 3:48,35 Minuten vor Marius Zobel (Magdeburg/ 3:49,03). Delaine Goll von der SGE wurde zudem Deutsche Juniorenmeisterin über 50m Brust.

Hoffnung auf Einzelstart bei der EM in Glasgow

Meister Poul Zellmann (SG Essen) mit Marius Zobel vom SC Magdeburg (li) und Henning Mühlleitner von der Neckarsulmer Sport-Union (re): Foto: Thomas Stuckert/SG Essen

Zellmann strahlte nach dem Finale zufrieden, denn schließlich hatte er nicht nur seinen Titel verteidigt, sondern auch noch eine gute Zeit hingelegt. Schon im Vorlauf war er eine Klasse für sich, was in diesem Jahr nicht selbstverständlich ist, weil die DM diesmal kein Qualifikationswettkampf ist. Der Essener reist in knapp drei Wochen zu den Europameisterschaften nach Glasgow, wo er für die 200m-Freistil-Staffel nominiert ist.

Das ist dann der absolute Saisonhöhepunkt für die Schwimmer, auf den alles ausgerichtet ist. In Europasportpark startet Zellmann deshalb aus dem Training heraus. Das musste nicht gut gehen, ist es aber. Sogar so gut, dass Zellmann nun auch noch eine Chance hat, bei der EM in Schottland über die 400m zu starten. Das wird allerdings Bundestrainer Henning Lambertz noch entscheiden müssen. Über die 200m Freistil tritt Zellmann am Samstag ebenfalls als Titelverteidiger an. Über diese Strecke könnte er sich ebenfalls noch für einen Einzelstart bei der EM empfehlen.

Eine Bronzemedaille sicherte sich Kathrin Demler über 200m Schmetterling in 2:12,23 Minuten hinter Franziska Hentke (Magdeburg/2:09,9) und Alexandra Wenk (2:11,72).

Anreise aus den USA mit Hindernissen

Platz drei belegte auch die Essener 4x200m-Freistil-Staffel der Männer in der Besetzung Marc Brock, Damian Wierling, Max Pilger und Poul Zellmann. Marius Kusch startete dort nicht. Er war erst kurz zuvor aus den USA, wo er studiert, angekommen. Es gab Probleme bei der Anreise, so dass Kusch fast zwei Tage unterwegs war. „Deshalb hat er auf einen Start am ersten Tag zu verzichtet“, erklärte der SGE-Vorsitzende Bernhard Gemlau. Kusch ist Titelverteidiger über 100m Schmetterling, die am Samstag anstehen.

Kati Demler schmettert über 200m zu Bronze. Foto: Thomas Stuckert/SG Essen

Gleich drei Schwimmerinnen der SGE starteten über die 50m Brust. Michelle Lambert (11.) verpasste das Finale, Alice Ruhnau belegte trotz guter Leistung den undankbaren vierten Rang. Die junge Delaine Goll (Jg. 99) wurde Siebte, stand aber mit exakt der gleichen Zeit von 32:34 Sekunden schon nach dem Vorlauf als Deutsche Juniorenmeisterin fest.

Max Pilger belegte über 50m Brust, für ihn eine Nebenstrecke, den sechsten Platz. Die persönliche Bestzeit aus dem Vorlauf von 28,11 Sekunden hätte im Finale immerhin zu Rang vier gereicht.

Bedenken? Gibt’s nicht. Poul Zellmann von Startgemeinschaft Essen holte bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften in Berlin das erste Gold nach Essen. Über 400m Freistil gewann er in 3:48,35 Minuten vor Marius Zobel (Magdeburg/ 3:49,03). Delaine Goll von der SGE wurde zudem Deutsche Juniorenmeisterin über 50m Brust.

Das ist dann der absolute Saisonhöhepunkt für die Schwimmer, auf den alles ausgerichtet ist. In Europasportpark startet Zellmann deshalb aus dem Training heraus. Das musste nicht gut gehen, ist es aber. Sogar so gut, dass Zellmann nun auch noch eine Chance hat, bei der EM in Schottland über die 400m zu starten. Das wird allerdings Bundestrainer Henning Lambertz noch entscheiden müssen. Über die 200m Freistil tritt Zellmann am Samstag ebenfalls als Titelverteidiger an. Über diese Strecke könnte er sich ebenfalls noch für einen Einzelstart bei der EM empfehlen.

Eine Bronzemedaille sicherte sich Kathrin Demler über 200m Schmetterling in 2:12,23 Minuten hinter Franziska Hentke (Magdeburg/2:09,9) und Alexandra Wenk (2:11,72).

Anreise aus den USA mit Hindernissen

Platz drei belegte auch die Essener 4x200m-Freistil-Staffel der Männer in der Besetzung Marc Brock, Damian Wierling, Max Pilger und Poul Zellmann. Marius Kusch startete dort nicht. Er war erst kurz zuvor aus den USA, wo er studiert, angekommen. Es gab Probleme bei der Anreise, so dass Kusch fast zwei Tage unterwegs war. „Deshalb hat er auf einen Start am ersten Tag zu verzichtet“, erklärte der SGE-Vorsitzende Bernhard Gemlau. Kusch ist Titelverteidiger über 100m Schmetterling, die am Samstag anstehen.

Info
Da­mi­an Wier­ling star­tet Ti­tel­ver­tei­di­gung

Gleich zum Auf­takt an die­sem Frei­tag star­tet Da­mi­an Wier­ling in Ber­lin mit dem Vor­lauf über 100m Frei­stil zur Mis­si­on Ti­tel­ver­tei­di­gung. Au­ßer­dem ist er über 50m Schmet­ter­ling im Ein­satz.

Über 100m Brust sind Alice Ruhnau, Mi­chel­le Lam­bert sowie bei den Män­nern Max Pil­ger ge­for­dert.

Quelle: https://www.waz.de/sport/lokalsport/essen/poul-zellmann-von-der-sg-essen-fischt-bei-dm-erstes-gold-id214889061.html

Auch interessant

Robo-Advisor-Test von CAPITAL: LIQID ist Platz 1Anzeige
Capital

Robo-Advisor-Test von CAPITAL: LIQID ist Platz 1

Unbekannter Mann hebt mit gestohlener Kontokarte Geld ab

Foto-Fahndung

Unbekannter Mann hebt mit gestohlener Kontokarte Geld ab

Beim Speed-Talking finden Geflüchtete in Bochum neue Freunde

Sprache lernen

Beim Speed-Talking finden Geflüchtete in Bochum neue Freunde

empfohlen von

Anzeige

Schwimmen
Poul Zellmann von der SG Essen fischt bei DM erstes Gold

Rolf Hantel
19.07.2018 – 20:15 Uhr

Meister Poul Marius Zobel (Magdeburg), Polul Zellmann (SGE), Henning Mühlleitner (Neckarsulm)

Foto: Thomas Stuckert

Meister Poul Marius Zobel (Magdeburg), Polul Zellmann (SGE), Henning Mühlleitner (Neckarsulm)

Anzeige

Lesen Sie auch

Für den ETB wird sich Gastspiel am Uhlenkrug lohnen. Es spült eine beachtliche Summe in die Kasse und verschafft Spielraum für Verstärkungen.
Testspiel Spiel gegen Vizemeister Schalke ist wie ein Sechser im Lotto

Christian Tombeil sieht in Frankreich – Belgien das vorweggenommene Endspiel. Engländer sind gegen die Kroaten überraschend der klare Favorit.
WM-Tippspiel Aus der WM wird zum Ende eine EM

Beide Teams treffen sich bei unterschiedlichem Vorbereitungsstand. Die Gäste wollen mit dem Toreschießen beginnen, ETB eine Klatsche vermeiden.
Fußball-Testspiel Für ETB und RWE geht es immer um die Ehre

Meistgelesen

Für den ETB wird sich Gastspiel am Uhlenkrug lohnen. Es spült eine beachtliche Summe in die Kasse und verschafft Spielraum für Verstärkungen.
1

Testspiel
Spiel gegen Vizemeister Schalke ist wie ein Sechser im Lotto

Der Rücktritt von FC Kray-Trainer Muhammet Isiktas kam für viele überraschend. Dabei mehrten sich zuletzt kritische Stimmen. Wie geht es weiter?
2

Fußball
Der Krayer Knall: Differenzen zwischen Trainer und Vorstand

Der FC Kray spielte gegen den 1. FC Kleve 0:3. Das Spiel fand am 25.3. 2018 in der KrayArena Buderusstra§e 20a statt. Auf dem Foto: FCK Trainer Muhammet Isiktas Michael Gohl / FUNKE Foto Services
3

Fußball
Trainer Muhammet Isiktas hat Vertrauen vom Vorstand vermisst

Anzeige

Berlin. EM-Teilnehmer zeigt starke Leistung in Berlin. Zweimal Bronze für Kathrin Demler und Freistil-Staffel sowie eine Deutsche Juniorenmeisterin.

Bedenken? Gibt’s nicht. Poul Zellmann von Startgemeinschaft Essen holte bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften in Berlin das erste Gold nach Essen. Über 400m Freistil gewann er in 3:48,35 Minuten vor Marius Zobel (Magdeburg/ 3:49,03). Delaine Goll von der SGE wurde zudem Deutsche Juniorenmeisterin über 50m Brust.

Hoffnung auf Einzelstart bei der EM in Glasgow

Zellmann strahlte nach dem Finale zufrieden, denn schließlich hatte er nicht nur seinen Titel verteidigt, sondern auch noch eine gute Zeit hingelegt. Schon im Vorlauf war er eine Klasse für sich, was in diesem Jahr nicht selbstverständlich ist, weil die DM diesmal kein Qualifikationswettkampf ist. Der Essener reist in knapp drei Wochen zu den Europameisterschaften nach Glasgow, wo er für die 200m-Freistil-Staffel nominiert ist.

 Kathrin Demler (SGE)

Kathrin Demler (SGE)

Foto: Thomas Stuckert

Das ist dann der absolute Saisonhöhepunkt für die Schwimmer, auf den alles ausgerichtet ist. In Europasportpark startet Zellmann deshalb aus dem Training heraus. Das musste nicht gut gehen, ist es aber. Sogar so gut, dass Zellmann nun auch noch eine Chance hat, bei der EM in Schottland über die 400m zu starten. Das wird allerdings Bundestrainer Henning Lambertz noch entscheiden müssen. Über die 200m Freistil tritt Zellmann am Samstag ebenfalls als Titelverteidiger an. Über diese Strecke könnte er sich ebenfalls noch für einen Einzelstart bei der EM empfehlen.

Eine Bronzemedaille sicherte sich Kathrin Demler über 200m Schmetterling in 2:12,23 Minuten hinter Franziska Hentke (Magdeburg/2:09,9) und Alexandra Wenk (2:11,72).

Anreise aus den USA mit Hindernissen

Platz drei belegte auch die Essener 4x200m-Freistil-Staffel der Männer in der Besetzung Marc Brock, Damian Wierling, Max Pilger und Poul Zellmann. Marius Kusch startete dort nicht. Er war erst kurz zuvor aus den USA, wo er studiert, angekommen. Es gab Probleme bei der Anreise, so dass Kusch fast zwei Tage unterwegs war. „Deshalb hat er auf einen Start am ersten Tag zu verzichtet“, erklärte der SGE-Vorsitzende Bernhard Gemlau. Kusch ist Titelverteidiger über 100m Schmetterling, die am Samstag anstehen.

Info
Da­mi­an Wier­ling star­tet Ti­tel­ver­tei­di­gung

Gleich zum Auf­takt an die­sem Frei­tag star­tet Da­mi­an Wier­ling in Ber­lin mit dem Vor­lauf über 100m Frei­stil zur Mis­si­on Ti­tel­ver­tei­di­gung. Au­ßer­dem ist er über 50m Schmet­ter­ling im Ein­satz.

Über 100m Brust sind Alice Ruhnau, Mi­chel­le Lam­bert sowie bei den Män­nern Max Pil­ger ge­for­dert.