SG Essen

Facebook

Aktuelles

Max Pilger mit Pech im Vorlauf und Power im Finale

Berlin, 22. April 2018: German Open vom 20. bis 22.4.2018 in Berlin. Max Pilger – Silber über 200m Brust. (Foto: Mirko Seifert)

Berlin, 22. April 2018: German Open vom 20. bis 22.4.2018 in Berlin. Max Pilger; Marco Koch; Wassili Kuhn (Foto: Mirko Seifert)

Was nun? Max Pilger hatte heute am letzten Wettkampftag der German Open 2018 Pech. 02:11,62 benötigte der Brust-Spezialist der SG Essen für die 200m Distanz. Damit verpasste Pilger um 3,6 Zehntel die EM-Vorlaufnorm. Beim Swim Cup in Eindhoven war es ihm aber bereits gelungen.
Im A-Finale über 200m Brust unterbot Max Pilger (Jg. 1996) die U23-Finalnorm (02:10,45) mit seiner Zielzeit von 02:10,43 und sicherte sich Silber hinter Marco Koch.
„Nach dem Pech im Vorlauf sich noch einmal so hochzurappeln“, sagt Trainerin Nicole Endruschat, „das war eine tolle Leistung von Max.“
Nun bleibt für Max Pilger nur, auf eine positive Entscheidung des Schwimmverbandes für ihn hoffen.
Silber sicherte sich auch Poul Zellmann (Jg. 1995) im A-Finale über 400m Freistil.
Auch in den Finalläufen der Jugend glänzten auch am letzten Wettkampftag der German Open SG Essen-Talente.
100m Rücken
Sophia Beckers (Jg. 2001) siegte über 100m Rücken in 01:04,49. Franke Wilke (Jg. 2002) sicherte sich Silber über 400m Freistil in 04:22,86 und Marc Brock (Jg. 2000) schwamm über 100m Rücken in 00:58,85 auf den Bronze-Rang.