SG Essen

Facebook

Aktuelles

Die Startgemeinschaft Essen trauert um Daniela Samulski

Heute erreichte uns die unfassbar traurige Nachricht, dass unsere ehemalige Spitzenschwimmerin Daniela Samulski im Alter von gerade einmal 33 Jahren verstorben ist. Wir können es noch immer nicht richtig glauben, dass diese großartige Sportlerin, die sich vor nur wenigen Jahren noch mit der Weltspitze im Schwimmen messen konnte, von uns gegangen ist.
Im Jahr 2008 wechselte „Mulle“, wie sie liebevoll im Schwimmerkreis genannt wurde, mit ihrem Trainer Henning Lambertz nach Essen und leitete für sich persönlich, aber auch für die SG Essen eine unglaubliche Erfolgsgeschichte ein. Die sportlichen Höhepunkte brachte das Jahr 2009, als sie bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin Weltrekord über 50 m Rücken schwamm, dann bei den Weltmeisterschaften in Rom diesen Weltrekord im Halbfinale noch einmal verbesserte und im Finale schließlich die Silbermedaille gewann. Zwei weitere Weltmeisterschafts-Medaillen gewann sie mit den Staffeln des Deutschen Schwimm-Verbandes.
2011 beendete sie ihre Karriere und anschließend erfuhr sie erstmals von ihrer Krebserkrankung. Dieser Erkrankung ist sie nun erlegen.
Wir haben „Mulle“ nicht nur als überragende Sportlerin und als starke Persönlichkeit kennengelernt, sondern sie war ein überaus sympathischer Mensch. Trotz ihrer überragenden Erfolge blieb sie immer mit beiden Beinen auf dem Boden, wollte einfach nur Teil der Mannschaft sein und war deshalb sowohl bei den Sportlern wie bei Trainern und Vereinsvertretern sehr beliebt.
Die Startgemeinschaft Essen trauert mit ihrer Familie, mit ihrem Mann und einem Kind.
Liebe Daniela, die Schwimmerinnen und Schwimmer der SG Essen werden Dich immer in Erinnerung halten.

Bernhard Gemlau
Vorsitzender Startgemeinschaft Essen